Verein der Freunde und Förderer des Museum Synagoge Gröbzig e.V.

Die Hauptaufgabe des Vereins der Freunde und Förderer des Museum Synagoge Gröbzig e. V. ist die Pflege und Förderung jüdischer Geschichte und Kultur in Form von Ausstellungen, bildungspolitischen, soziokulturellen und künstlerischen Projekten für verschiedene Zielgruppen. Mit den 5 Dauerausstellungsbereichen konnte bis Dezember 2017 die Umgestaltung des ehemaligen Heimatmuseums Gröbzigs in das jüdische Museum für Sachsen-Anhalt abgeschlossen werden. Sie umfassen die 2003 bis 2005 realisierte Ausstellung zur deutsch-jüdischen Geschichte am Beispiel Gröbzigs im Obergeschoss des Gemeindehauses der ehemaligen israelitischen Kultusgemeinde Gröbzig, die 2008 auf der Frauenempore der Synagoge installierte Exposition zu jüdischen Festen und Riten – Grundlagen des Judentums sowie die Installation zum Thema Juden im ersten Weltkrieg im Obergeschoss des ehemaligen Gemeindehauses, die Ausstellung zur Geschichte und kulturhistorischen Bedeutungen der jüdischen Grundschule Gröbzigs im ehemaligen Schulgebäude der jüdischen Gemeinde und die Tafelausstellung zur Genesis der Bewahrung des einzigartigen historischen Gebäudeensembles bestehend aus Synagoge, Gemeindehaus, Cheder und jüdischem Friedhof sowie der Nutzung der Synagoge nach Auflösung der Israelitischen Kultusgemeinde Gröbzigs 1934 im Jahr 2017. Sie stehen den Besuchern im Museum Synagoge Gröbzig, für das der Verein als Träger von 1994 bis 2017 erfolgreich arbeitete, offen. Als Direktorin des Museum Synagoge Gröbzig war die Kunsthistorikerin Dr. Marion Méndez von 1996 bis 2018 für den Trägerverein tätig und mit der Umgestaltung des Museums, der wissenschaftlichen Bearbeitung der musealen Bestände, dem Aufbau eines Archivs, dem Museumsmanagement, der Museumspädagogik, der Öffentlichkeitsarbeit, der Geschäftsführung sowie der Konzeption und Realisierung eines vielgestaltigen Veranstaltungsprogramms beauftragt.

Profil

Zweck

Förderung und Pflege jüdischer Kultur und Geschichte. Er versteht sich als ein Freundeskreis, der überparteilich, interreligiös und dem Humanismus verpflichtet ist.

Betätigungsfelder​
  1. Wahrung und Erhalt der Dauerausstellungen im Museum Synagoge Gröbzig.
  2. Vorbereitung, Durchführung von Ausstellungen und Veranstaltungen
  3. Herstellung von Bezügen zur Gegenwart
  4. Pädagogische Tätigkeit und Jugendarbeit
Gemeinnützigkeit
  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabeordnung.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig.
  3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
  4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder unverhältnismäßig hohen Vergütung begünstigt werden.

Vorstand des Vereins

Vorsitzende des Vereins

Dr. Cornelie Kunze

stellvertretender Vorsitzender des Vereins

Ulrich Heid

Finanzen

Mara Moya

Schriftführer

Dr. Helga Hutschenreuter

Kontakte

Vorsitzende des Vereins

Dr. Cornelie Kunze
Philipp-Rosenthal-Straße 56, 04103 Leipzig
Tel. 0341 46376756

Projektleiterin

Dr. Marion Méndez
Blumenstraße 5, 06108 Halle (Saale)
Mobil: 015225270741
Mail: info(at)synagoge-groebzig.de